...an Worten wachsen.

Shared Reading ist eine literaturbasierte Intervention. Gemeinsam lassen wir uns von Geschichten und Gedichten leiten und erleben eine Wirkung, die wohl tut und hilft, sich selbst und andere besser zu verstehen. Türen zu Gedanken und Gefühlen, die uns als Menschen ausmachen, gehen auf und wir betreten unentdeckte Wege zu einem selbstbestimmten Leben.

Mit Shared Reading hebt sich unsere Stimmung, wir werden bereichert, sind weniger krank und schöpfen neue Energie.

 
 
 

Shared Reading, von der Gründungsdirektorin Dr. Jane Davis vor mehr als 15 Jahren erfunden, wird seit Jahren erfolgreich als literaturbasierte Intervention von The Reader in Liverpool durchgeführt. Mehr als 15.000 Menschen in mehr als 400 Gruppen erleben jede Woche die Wirkung von Shared Reading, in Bibliotheken, in Gemeindezentren, Unternehmen, Schulen, Gefängnissen und Kliniken.

Die Methode des Shared Reading und seine Wirkung werden kontinuierlich durch das Center for Research into Reading, Literatur and Society (CRILS)an der Universität Liverpool wissenschaftlich begleitet.

thereader_vividcerrulean.png
 

Shared Reading® ist seit 2015 der exklusive Partner von The Reader für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Marianne_Interview_2 2.jpg

Marianne Wallbaum

Das war, wie wenn ich einen Schatz gefunden hätte.

 
P1070983.jpg

Angeleitet von einem ausgebildeten Facilitator lesen die Teilnehmer eine Geschichte und ein Gedicht, gemeinsam, laut und langsam. Was dann geschieht, ist faszinierend einfach. Die Teilnehmer reagieren spontan, sprechen über Ihre Gedanken, tauschen sich aus. In einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit entsteht kreatives Lesen eines vorher unbekannten Textes.

 
P1080226 2.jpg

Volker Weidermann über Shared Reading

Wer in dieses alte Haus eintritt, der macht eine besondere Erfahrung. Über die Wirkungsmacht von Literatur. Wie Bücher in das Leben von Menschen eingreifen, wie Geschichten Menschen verwandeln.

 

 

In Gemeinschaft

Mit Shared Reading gelingt die Begegnung im öffentlichen Raum. Menschen aus völlig unterschiedlichen Hintergründen und sozialen Schichten kommen hier zusammen. Mit erstaunlicher Wirkung: die Teilnehmer fühlen sich respektvoll behandelt, sie denken positiver, sind ausgeglichener, entschleunigt. Sie verstehen sich selbst und andere besser.

Mehr erfahren

 

Im Unternehmen

Shared Reading ist eine literaturbasierte Intervention. Profitieren Sie von einem Werkzeug, dass viel größer ist als sein Kasten. Sie fragen sich, wie Shared Reading auch Ihre Mitarbeiter zufriedener macht und wie genau das gemeinsame Lesen Ideenpotenzial freisetzt und deren Umsetzung kraftvoll beflügelt?

Mehr erfahren

Für die Gesundheit

Shared Reading wirkt.
Was macht Shared Reading® so wertvoll für Patienten? Das gemeinsame laute Lesen und Vorlesen hilft Menschen, neuen Halt zu finden. Viele Patienten beispielsweise mit psychischen Belastungen, Demenz, chronischen Schmerzen oder Drogen- und Alkoholabhängige gewinnen mit Shared Reading neues Selbstvertrauen.

Mehr erfahren

 

In der Bildung

Gemeinsames Lesen in der Schule – das soll etwas Besonderes sein? Ja, denn Shared Reading ist für Schüler eine existenzielle Erfahrung. Das laute Vorlesen, das gemeinsame darüber sprechen, sich Einbringen, schafft bei den Schülern nachhaltige Wirkung. 

Mehr erfahren

 


*Jede Shared Reading-Session wird ermöglicht durch einen ausgebildeten Facilitator, der Fragen stellt, Zugänge findet, den Austausch leicht macht.  Er ermutigt, unterstützt, leitet über in ein einfaches Gespräch zum Gehörten/Gelesenen und sorgt dafür, dass sich die Teilnehmer wohl fühlen.


FF5454_1200x1200.png
 
Ich denke oft: Schatzhäuser müssen sein,
wo alle diese Leben liegen
wie Panzer oder Sänften oder Wiegen,
in welche nie ein Wirklicher gestiegen,...
— Rainer Maria Rilke
 
Colors_Arsenic.png