Volker Weidermann | Literaturchef, Der Spiegel

Volker Weidermann | Literaturchef, Der Spiegel

Jeder Leser liest jeden Text auf andere Weise. Und weil es darauf ankommt, eine Verbindung herzustellen zwischen dir und dem Text, entstehen daraus Wahrheit und Bedeutung.
— Volker Weidermann über Shared Reading

in Berlin-Kreuzberg

in Berlin-Pankow

Eine Gruppe von Menschen in einem geschützten Raum. Informell und ohne Vorbereitung. Angeleitet von einem ausgebildeten Facilitator lesen die Teilnehmer eine Geschichte gemeinsam laut und langsam. Was dann geschieht, ist faszinierend einfach. Die Teilnehmer reagieren spontan, sprechen über Ihre Gedanken, tauschen sich aus. In einer Atmosphäre unangestrengter Offenheit entsteht kreatives Lesen eines vorher unbekannten Textes. 

Gemeinsam  und im Austausch enstehen so neue Lesarten: persönlich, unmittelbar und wohltuend.

Shared Reading wird seit mehr als fünfzehn Jahren in Liverpool von The Reader, einer gemeinnützigen Organisation in den unterschiedlichsten Bereichen mit großem Erfolg angewandt: in Kindergärten, Schulen, Gefängnissen, Gemeindezentren, in Unternehmen und natürlich auch in Bibliotheken.